wikingerschiffwikingerschiff

Betrifft unser Wikingerschiff Ævintyr.
Bild des Benutzers Floki

Muttertags-Bootsüberführung von Vietze nach Hamburg

Nachdem im Brausebrand irgendwer behauptet hatte, man könne das Boot ja auch auf dem Wasserweg nach Hamburg überführen, ist Floros Mutter irgendwie nicht mehr von dem Gedanken los gekommen und hat schlussendlich ihre Mitfahrgelegenheit eingefordert.
Einfacher wäre der Transport per Trailer auf jeden Fall gewesen, aber irgendwie sind wir ja doch für Abenteuer zu haben.

Bild des Benutzers Floki

Schiffstreffen Haithabu

Datum: 
Donnerstag, 12. Juli 2012 - 10:00

Vom 12. bis 15. Juli 2012 werden wir in Haithabu, Schleswig und der Schleiregion ein internationales Treffen
historischer Rahsegelschiffe veranstalten. Damit wird an die maritime Vergangenheit des wikingerzeitlichen
Seehandelsplatzes erinnert.
Wir, dass sind das Wikinger Museum Haithabu, die Gemeinde Busdorf und der Wikingerverein Opinn Skjold,
laden Euch hiermit herzlich zu diesem Treffen ein.
Anreise: Donnerstag, den 12. Juli 2012
Programm: Freitag, d. 13. Juli
Orientierung der Teilnehmer vor Ort: Es werden Museumsbesuche

Bild des Benutzers Floki

Wikingfahrt von Usedom zum Ukranenland

Nach fast einem Jahr Planung und Organisation seitens Idril, konnte die große Segeltour zum Ukranenland endlich stattfinden.
So trafen wir uns am 6. August auf wohlbekanntem Hof im Wendland und planten beim nächtlichen Packen die Reise, die uns die nächstens neun Tage beschäftigen sollte.

Bild des Benutzers Odin

Seespectaculum Brietlingen am Reihersee Mai 2011

Trotz der kleineren Regenschauer war es sehr warm und der harte Boden des Geländes wehrte sich gegen unsere Heringe.
Der Steg, den wir zum Boot aufbauten, ließ sich dafür umso besser installieren, so daß das begeisterte Publikum zwar einen Blick aus nächster Nähe werfen konnte, jedoch das Boot vor den vielen schmutzigen Füßchen verschont blieb.
Neben einer Segelprobe samt erster Versuche des Kreuzens, absolvierten wir erfolgreich einige Rettungsübungen und fischten diverse, über Bord gefallene Raben wieder ins Boot. Auch die Spielleute Schabernack ruderten zufrieden über den See.

Standort

Deutschland
53° 20' 37.0356" N, 10° 27' 35.4996" E

Bootsmotor

Wir haben auch einen fast mittelalterlichen Bootsmotor.
Der legendäre "British Seagull" (Fourty Plus).
Baujahr 1956-67, Leistung 2-3 PS.
Das Ding ist unkaputtbar und eine echte Alternative für Weichei-Wikinger.
Natürlich wird das Ding nur bei Notfällen eingesetzt.
Und bei Gelegenheiten da leichfertige Tanten und Onkelz "mal mitfahren" wollen. Denen ist nämlich meistens nicht bewusst, dass "mitfahren" in erster Linie "mitrudern" heißt.

Bild des Benutzers Floki

Piratenschiff Umbau

Eine Möglichkeit des Umbaus unseres Wikingerschiffs. Den kleinen Unterschied der Steven im Vergleich zur Kogge werden nur die Wenigsten bemerken. Natürlich wäre das ein recht kleines Piratenschiff, hätte aber seinen ganz eigenen Reiz.
Ist natürlich nur eine Spinnerei. Obwohl....

Bild des Benutzers Odin

Trailer Wikingfahrt 2010

Neben den üblichen Fotoaufnahmen haben wir bei unserer ersten Schiffsreise auch einen Videofilm produziert. Dieser Trailer soll einen kleinen Einblick in unsere schöne Reise geben.

Bild des Benutzers Floki

Anreise Hitzacker 2010

Nachdem wir das Boot in Seerau bei Hochwasser in die Jeetzel geslipt hatten, sind wir mit Ruder- und Segelkraft über die völlig überfluteten Wiesen zum Archäologischen Zentrum in Hitzacker gefahren.
Leider war der Verlauf der Jeetzel kaum zu erkennen, so dass wir mehrfach auf den Wiesen auf Grund liefen. Schlussendlich haben wir den See dann aber doch gefunden und bei einer kräftigen Böe mit fast 10km/h das Ziel erreicht.

Bild des Benutzers Floki

Wikingfahrt - Die Bootstour

Nach einem Jahr Bau- und Wartezeit war es endlich soweit. Das Wikingerschiff war fertig und die grosse Fahrt nach Neustadt Glewe konnte geplant werden.
So trafen wir uns am 7. Juni auf wohlbekanntem Hof im Wendland und planten beim nächtlichen Grillen die Reise, die uns die nächsten sechs Tage beschäftigen sollte.
Am Abend wurden letzte Arbeiten am Boot vorgenommen. Leider konnten nicht mehr alle Details fertiggestellt werden, so mussten z.B. der Kopf und Schwanz, sowie Teile der Ruderanlage im Rohbau mitreisen.

Bild des Benutzers Odin

Wikingfahrt von Gorleben nach Neustadt-Glewe Juni 2010

Unsere erste große Wikingfahrt!
Die Reise führte vom Elbstrand in Gorleben bis zum Burgfest in Neustadt-Glewe. Unterwegs legten wir per Segel und Ruder gut 77 Kilometer zurück.
Das Wetter was ausgesprochen gut. Jeden Tag blauer Himmel und Sonnenschein. Die abendlichen Regengüsse und Unwetter warteten brav, bis unser Lager aufgeschlagen und das Boot verpackt war.
Das Schiff selbst war nach der vorangegangenen Lack-Prozedur auch richtig dicht. Die zwei Tassen Bilge-Wasser täglich waren jeweils nur Regenwasser.

Standort

Burg zu Neustadt-Glewe
Deutschland
53° 22' 49.4328" N, 11° 35' 10.4496" E
Inhalt abgleichen